Analyse

Die Partner-Regionen haben in der ersten Phase der Projektbearbeitung Analysen entsprechend einer gemeinsam erarbeiteten Methode basierend auf einer Reihe von Fragen in ihrer eigenen Region durchgeführt. 6 Schlüsselfragen wurden identifiziert, die von entscheidender Bedeutung für eine positive wirtschaftliche Entwicklung von Wissenschafts-Parks (WP) sind:

  • Wie können regionale Körperschaften eine Gruppe von WP strategisch lenken?

  • Wie können WPs mit KMUs interagieren damit diese eine aktive Rolle in den WP-Aktivitäten und Projekten übernehmen?

  • Wie können WPs mit Hochschulen zusammenarbeiten um die Entwicklung von Bildungsprogrammen zu unterstützen, die den Bedürfnissen der Gesellschaft und Industrie entsprechen und den Studenten das Erlangen praktischer Erfahrungen als Teil ihrer Ausbildung ermöglichen?

  • Wie können WPs Investitionen von inländischen und ausländischen Firmen anziehen?

  • Wie können WPs den Aufbau von Public Private Partnerships (PPP) unterstützen mit dem Ziel der Durchführung von Demonstrations-Projekten in einem innovationsoffenen Umfeld?

  • Wie können WPs Unternehmertum, forschungsbasierte Start-Ups und innovative KMUs durch Unterstützung in der Gründungsphase und andere Maßnahmen unterstützen?


Zusätzlich zur Durchführung der Analyse wurden durch jeden Partner Basis-Informationen zur Region - generelle Beschreibung (Geschichte, Lage, Bevölkerung/ Demographie, Wirtschaft und Hauptindustriezweige), Angaben zu Chemie- und Industrieparks bzw. Wissenschaftsparks und deren Ausrichtung) - gegeben.



Benchmarking Trips / Studienreisen

  • Studienreise Barcelona, Spanien 26./27. April 2012: Besuch des Barcelona Science Parks und des UAB Research Parks

    >> die NGSP Projektpartner hatten im Rahmen dieser Studienreise die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Informationen über Strategien/Praktiken in Bezug auf die Organisation und das Betreiben von Wissenschafts-Parks in Spanien zu erlangen und Kontakte zu knüpfen.



Erfahrungsaustausch-Workshops

(NGSP Projektpartner und eingeladene ausgewählte Partner)

In den Workshops werden die Ergebnisse der Analysen (entsprechend der oben dargestellten Fragestellung mit Hervorhebung der einzelnen Good Practices bzw. Regional Policies) der einzelnen Projekt-Partner dargestellt, offene Fragen oder Ansatzpunkte für weiterführende Gespräche zwischen den beteiligten Partnern diskutiert und das weitere Vorgehen/ weitere vertiefende Aktivitäten oder Analysen, Dokumentationsweisen und zukünftige Aktivitäten bzw. Themen der Workshops besprochen.


  • 24./25. November 2011 Prato, Italien

Zurück