Open Government Labor fördert digitale Bürgerbeteiligung

Mit einem Klick das Meldeformular an die Stadtverwaltung schicken. Sich mit dem Arzt via Bildtelefonie konsultieren. Den nächsten Wocheneinkauf im Internet zusammenstellen und nach Hause liefern lassen. Was für viele noch nach Zukunftsmusik klingt, ist schon längst Realität. Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und hält Einzug in nahezu alle Lebensbereiche. Für Gesellschaft und Wirtschaft ist der digitale Wandel eine Herausforderung. Doch sie birgt eine vorher nicht dagewesene Chance. Neue Geschäftsmodelle und Industriezweige entstehen, öffentliche Verwaltungen sind online rund um die Uhr erreichbar, mehr Service in Gesundheit und Pflege, in Freizeit und Kultur.

Wie die Region rund um Merseburg und der Saalekreis von der Digitalisierung profitieren kann, das erarbeiten die Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen der Zivilgesellschaft im Open Government Labor (OGL). Angesiedelt am Regionalen Digitalisierungszentrum im Merseburger Innovations- und Technologiezentrum (MITZ), treibt das vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) geförderte Projekt damit vor allem die digitale Bürgerbeteiligung voran.

Dazu haben sich unter anderem vier Projektgruppen zu den Bereichen Arbeitswelt im Wandel, Digitale Gesundheits- und Pflegeversorgung, Digitalisierung in Freizeit und Kultur sowie digitale Verwaltung zusammengefunden. Mit dem Blick aus verschiedensten Lebens- und Arbeitsbereichen entstehen gemeinsam Konzepte für eine lebenswerte und digitale Region.

Darüber hinaus haben die Initiator*innen des OGL einen Digitalkompass für Merseburg entwickelt. Kernstück des Projekts sind vier Online-Bürgerbefragungen. Seit Februar können alle Interessierten ihr Bild von der Stadt Merseburg zu den Themen Leben, Arbeiten und Wohnen zeichnen. Die Ergebnisse fließen ein in die Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzeptes. So werden alle Bürger*innen aktiv an der Mitgestaltung Ihrer Stadt beteiligt und stoßen Veränderungen und Wünsche an.

Alle vier Umfragen laufen noch bis zum 19.05.2021 und sind per Mausklick über www.regdigi-mersebug.de erreichbar. Die Teilnahme ist anonym und dauert pro Umfrage höchstens 10 Minuten.

Weitere Informationen unter www.regdigi-merseburg.de.

Zurück