Allgemein


Öffentliche Finanzierung von Sozialen Innovationen

26.10.2021


In Deutschland fehlt es an zielgruppenspezifischen Finanzierungs- und Förderinstrumente für Social Entrepreneurship. Dies hat zur Folge, dass die aktuelle dynamische Entwicklung des Sektors in Deutschland vor allem aufgrund der schwierigen Finanzierungssituation ausgebremst wird. Es ist höchste Zeit, die Finanzierungslandschaft für Soziale Innovationen in Deutschland zu reformieren. Das beinhaltet die Öffnung bestehender Instrumente der staatlichen Gründungs- und Innovationsförderung sowie neue Finanzierungsinstrumente, die gesellschaftliche Wirkung gezielt finanzieren.

Wie andere Länder die Finanzierung von Sozialen Innovationen angehen und welche konkreten Möglichkeiten es für Deutschland gibt, das zeigt unsere Studie: „Finanzierung von Sozialen Innovationen – internationale Best Practices und Empfehlungen für Deutschland“. Die Ergebnisse werden  am 26. Oktober 2021 (Dienstag) um 15:00 Uhr im Rahmen einer digitalen Podiumsdiskussion, organisiert durch den SEND e.V.  vorgestellt.

Programm:

15:00 Uhr   Begrüßung

15:15 Uhr   Vorstellung der Studie, Dr. Gorgi Krlev, CSI Heidelberg

15:30 Uhr   Podiumsdiskussion (angefragte Teilnehmer:innen)

  • Ingrid Hentzschel, NRWBank
  • Karsten Löffler, Sustainable Finance Beirat d. Bundesregierung
  • Frank Niederländer, BMW Foundation und Bundesinitiative Impact Investing
  • Patrick Klein, Head of Social Economy, Europäische Kommission
  • Anja König, EVPA

16:30 Uhr   Abschluss

Hier geht’s zur Anmeldung zum Event. Den Zugangslink zum Event erhalten Sie wenige Tage vor dem Event in einer separaten Mail. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei SEND: pablo.hoffmann@send-ev.de

 

Quelle: SEND e.V.

Zurück