NachbarschafftInnovation: Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2016

Bewerbungsstart_Land der Ideen_Wettbewerb NachbarschafftInnovation.jpg

Unter dem Motto "NachbarschafftInnovationen - Gemeinschaft als Erfolgsmodell" suchen "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank 100 für das Wettbewerbsjahr 2016 zukunftsweisende Projekte, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen.

Hervorgegangen aus der Veranstaltungsreihe "365 Orte im Land der Ideen", stand der Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2013 erstmals im Zeichen eines Jahresthemas mit dem Schwerpunkt Stadt. Im Jahr 2014 wurden die besten Ideen für die Gestaltung ländlicher Regionen gesucht. 2015 kürte die Jury 100 herausragende Ideen für eine digital vernetzte Welt. In diesem Jahr werden Projekte ausgezeichnet, die den Mehrwert und die Potenziale eines gemeinschaftlichen Handelns aufzeigen.

Bis einschließlich 3. März 2016 läuft der Bewerbungszeitraum für Projekte aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Melden können sich Projekte, die das Potenzial von Nachbarschaft nutzen und den Mehrwert gemeinschaftlichen Handelns in den Vordergrund stellen - ob in Kooperationen, Wirtschaftsgemeinschaften, Netzwerken oder Nachbarschaftsinitiativen. Bewerben können Firmen, Sozialunternehmer, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren. Eine hochkarätige Jury, der ein Fachbeirat zur Seite steht, wählt die besten 100 Ideen aus.

Bewerben Sie sich bis zum 3. März 2016 unter www.ausgezeichnete-orte.de. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zum Wettbewerb.


Quelle: Land der Ideen Management GmbH | Deutschland - Land der Ideen,

Pressemitteilung vom 11.01.2016 und www.land-der-ideen.de



Zurück