Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V.: Generationswechsel im Vorstand

Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit.JPG

Roland Harlaux ist Leuchtturm und Meilenstein des Vereins: "In der Gemeinschaft ist Mühe teilbar"

Generationswechsel im Vorstand


Roland Harlaux (63 Jahre) ist ein Vorbild für die nachhaltige Arbeit im Verein Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V. Er war Vorsitzender über 3 Legislaturperioden einer jeweils 2-jährigen Wahlzeit gewesen. Zur Mitgliederversammlung am 18.06.2015, im Klinikum Burgenlandkreis, hat er sich - auf eigenem Wunsch - nicht mehr an die Spitze des Vereins gestellt. Neuer Vorsitzender im Vorstand des Mitteldeutschen Netzwerkes für Gesundheit e.V. ist Lars Frohn, Geschäftsführer Klinikum Burgenlandkreis. Als 1. Stellvertretender Vorsitzender wurde Joachim Kröger, Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Weißenfels und als 2. Stellv. Vorsitzender Michael Schwarze, Regionalsprecher der AOK Sachsen-Anhalt von den 30 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern gewählt. Die Wahl des Schatzmeisters fiel erneut auf Martin Lindert und die Wahl zur neuen Schriftführerin fiel auf Sandy Scheunpflug.

Wahl der Beisitzer:
Roland Harlaux, Prokurist u. Mitglied der Geschäftsleitung Lielje-Gruppe, Standort Bad Kösen
Sven Weise, Geschäftsführer Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e.V.
Alexander Dathe, Apotheker e.Kfm Schwanen-Apotheke Zeitz
Sabine Marschel , Prokuristin DRK-Kreisverband Naumburg/Nebra e.V.
Thomas Böhm, Wirtschaftsamtsleiter Burgenlandkreis
Eveline Simon, Geschäftsführerin DRK Kreisverband Weißenfels e.V.
Bernd Berger, ESO, Leitung Medizinisches Bildungszentrum Weißenfels

Die beiden vorherigen Kassenprüfer Herr Dr. Steffen Lorenz und Herr Peter Gießel wurden einstimmig für zwei weitere Jahre bestimmt.

Zurzeit hat der Verein 69 Mitglieder: Von AOK Sachsen-Anhalt, Krankenkassen/ Versicherungen; Kliniken, Unis, Hochschulen; Altenpflege/Krankenpflege/ Betreuung; Praxen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Fitnessstudios, Vereine, Verbände, Arztpraxen, Sonstige und natürliche Personen bis Zabel, Physiotherapie.

Ausblick 2015/2016:
Lars Frohn, der neu gewählte Vorsitzende: "Das Netzwerk Gesundheit wird nach Abstimmung im Vorstand eine Veranstaltung im Herbst 2015 organisieren. Im Januar 2016 wird es wieder den Neujahrsempfang geben. In 2016 wird die nächste Gesundheitsmesse stattfinden, wahrscheinlich im EKZ Schöne Aussicht. Das Thema Pflege: Fachkräftemangel, demographische Entwicklung, Belastung der Mitarbeiter in der Pflege soll mit in den Vordergrund des Netzwerkes rücken." Frohn: "Wir haben so einiges an kreativen Ideen und Veranstaltungen rund um das Thema Gesundheit auf dem Plan und möchten nicht nur aufmerksam machen sondern Gesundheitsbewusstsein aufbauen und nachhaltig stärken."

Weitere Iniformationen unter: www.gesundinmitteldeutschland.de

Quelle: Vita lokal | Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit, Pressemitteilungvom 18.06.2015

Zurück