Designers' Open 2012 - Leipzig, 25. bis 28. Oktober 2012

Zum achten Mal laden die Designers’ Open 2012 ein, in die europäischeDesignwelt einzutauchen. Vom 25. bis zum 28. Oktober präsentierensich ausgewählte Labels, Studios und Kollektive in einem hochwertigen Umfeld. Seit ihrer ersten Ausgabe haben sich die Designers’ Open vom Leipziger Branchentreff zu einem bundesweit gefragten Designforum entwickelt. Mit den drei Bereichen Messe, Fachkonferenz und externen Ausstellungsorten weitet das Veranstaltungsformat den Rahmen einer üblichen Messe aus und gibt so innovativen Entwicklungen Raum. Messebereich: DO/Market Produkt-, Mode- und Interiordesigner sowie Studierende präsentieren und verkaufen auf dem DO/Market brandneue Arbeiten und begeistern damit Liebhaber guter Gestaltung. Vorträge, Panels und Workshops ergänzen den lebendigen Marktplatz. Beim DO/Jury Award krönt eine Fachjury Arbeiten von Nachwuchstalenten,die durch Innovativität und Nachhaltigkeit überzeugen. Zudem wird indiesem Jahr der Sächsische Staatspreis für Design erstmals im Rahmen der Designers’ Open verliehen. Zum zweiten Mal in Folge ist der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich Schirmherr der Designers’ Open. Messebereich: DO/Industry DO/Industry versteht sich als Impulsgeber für den Transfer von Innovationen aus Forschung und Entwicklung hin zu marktreifen Produkten und Anwendungen und stellt die Verknüpfung von potenziellen Projektpartnern aus Forschung, Design und Industrie her. Neben aktuellen Designlösungen diskutieren und präsentieren Designer mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschafttechnologische Innovationen für die Industrie. Die Besucher treten dort in den direktenAustausch mit Akteuren aus dem Produkt- und Industriedesign, der Architektur und anderen Bereichen, zum Beispiel Digitale Medien. Die Sonderausstellung "smart technology - new design" zeigt eine Vielzahl einzigartiger technologischer Beispiele und Materialmuster aus den drei Themenbereichen inMOTION, ENERGetic und natureTECH. Einige Muster kommen direkt aus dem Labor und warten auf Ideen für ihren Einsatz. Fachkonferenz: DO/Conference Einewichtige Schnittstelle liefert die eintägige Fachkonferenz DO/Conference. Bei der eintägigen Fachkonferenz setzen sich Wissenschaftler, Wirtschaftsvertreter, Designer und Architekten mit den technologischen Möglichkeiten zur Gestaltung von mobilen und energieautarken Produkten auseinander, stellen Fragen zur mobilen Gesellschaft und diskutieren den technologischen Nutzen natürlicher Prozesse und Materialien. Renommierte Referenten beleuchten die Themen in Vorträgen, stellen spannende Forschungsarbeiten vor und regen die Teilnehmer zu kritischen Diskussionen an. Externe Ausstellungsorte: DO/Spots Mit den DO/Spots können Besucher Leipzig auch außerhalb des Campus aus Designperspektive entdecken. Akteure der Leipziger Szene öffnen im ganzen Stadtgebiet ihre Ateliers, Läden und Werkstätten. Parallel zu den Designers’ Open präsentiert die traditionsreiche Grassimesse Angewandte Kunst und Produktdesign. Sie wurde 1920 gegründet und schrieb als »Treffpunkt der Moderne« Designgeschichte.

Weitere informationen unter: www.designersopen.de Quelle: Designers’ Open GmbH

Zurück